Mathematikunterricht mit dem iPad

„Kann man das iPad wirklich im Mathematikunterricht verwenden?“ ist eine der häufigsten Fragen, mit denen ich in den letzten Monaten konfrontiert wurde.

Nach einem Jahr wage ich eine klare Antwort: Jein.

Nein, weil ich nach wie vor überzeugt bin, dass ein Laptop mehr brächte:

  • präzisere Bedienung per Maus und/oder Tastatur
  • interessantere, weil dynamischere Programme (z.B. Cinderella; GeoGebra; DynaGeo)
  • unzählige, von kompetenten Usern erstellte dynamische Arbeitsblätter im Internet zu den o.g. Programmen
  • erprobte/dokumentierte Stundenkonzepte

Und ja, weil sich nach vielen Monaten des Probierens ein paar sinnvolle Einsatzmöglichkeiten ergeben haben. Dabei haben sich diese nicht unbedingt aufgedrängt. Langsam erscheinen im App-Store auch Apps, die in der Sekundarstufe einsetzbar sind, nachdem lange Zeit nur Applikationen für den Primar- bzw. Universitätsbereich zu finden waren.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Mathematik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s