Kann dabei noch etwas ins Auge gehen? – Schutzeinrichtungen und äußerer Aufbau unseres wichtigsten Sinnesorgans

Im Biologieunterricht wird der Begegnung mit dem Original und der Lebenswelt der Schüler sehr große Bedeutung beigemessen, um hohe Motivation zu erreichen. Zum Thema Auge bietet sich daher nichts besser an als das eigene Sehorgan. Während die Parallelklasse ohne Tablet zeitaufwendig eine Skizze ins Heft anfertigte, um die äußeren Bestandteile und Schutzeinrichtungen eines Auges zu beschriften, knipste die iPad-Klasse mit der Kamerafunktion lediglich ein Bild vom eigenen Auge und fügte dieses Foto als Grafik in Notability ein. Zum einen machte dies den Schülern mehr Spaß, zum andern wurde Zeit gespart, in der sonst mehr oder weniger schön von der Tafel abgemalt wird. Die Beschriftung wurde auch von einzelnen Schülern übernommen, die ihr Auge über AirPlay projizierten.

AugeDie Vorteile für den Lehrer liegen auf der Hand: kein Rücken zur Klasse, weniger Unterrichtszeit verloren und mehr Schüleraktivität gewonnen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Apps, Biologie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s