PadUcation@RSG meets Biologiedidaktik@LMU

Naturwissenschaftliche Arbeitsweisen werden in Fächern wie Biologie, Chemie oder auch Physik ganz groß geschrieben. Das Experiment und die Begegnung mit dem Original stehen im Mittelpunkt eines guten Unterrichts. Doch lässt sich das mit modernem iPad-Unterricht verbinden? Oder müssen dann die traditionellen naturwissenschaftlichen Prinzipien dem elektronischen Medium weichen? Auch Frau Dr. Lena von Kotzebue von Herr Dr. Germ vom Lehrstuhl der Biologiedidaktik an der LMU München wollten es genauer wissen und luden Lehrkräfte der Realschule Gauting zu ihren Seminaren nach München ein. Lehramtsstudenten des Gymnasiums durften dabei Unterrichtsbeispiele im Fach Biologie kennen lernen:

  • individuelle, an den Leistungsstand der Schüler angepasste Internetrecherche zu Themen aller Art,
  • Experimente, die von Schülern gefilmt, kommentiert und verbalisiert werden,
  • Originale, die in Gruppenarbeit zunächst fotografiert und beschriftet werden, um dann anschließend – angereichert mit Videos und weiterführenden Links – zu einem interaktiven Schulbuch zusammengefasst werden u.v.m.

Die anwesenden Studenten erkannten schnell, dass der Kreativität und Handlungsorientierung keine Grenzen gesetzt sind!

ibook erstellen (1) Sinnvolle Informationen finden, verstehen und neu aufbereiten ist nicht nur in den aktuellen Bildungsstandards für das Fach Biologie verankert, sondern eine Kompetenz, die aus der heutigen Zeit, in der die Schülerinnen und Schüler dank des Internets auf ein nahezu unbegrenztes Wissen zurückgreifen können, nicht mehr wegzudenken ist.

ibook erstellen (3)Dabei steht der Einsatz des iPads keinesfalls in Konkurrenz zur Begegnung mit dem Original, im Gegenteil: das iPad bietet die Möglichkeit dem Gesang der Vögel oder dem Röhren des Rotwilds auch dann zu lauschen, wenn gerade keine lebenden Hirsche im Klassenzimmer oder bei der häuslichen Nachbereitung zur Verfügung stehen. Verantwortlich dafür sind zahlreiche Apps wie beispielsweise Human Body oder Die Waldfibel, die biologische Inhalte anschaulich, interessant und v. a. kindgerecht aufbereiten.

Auch den Studenten war am Ende des Seminars klar: Richtig in den Biologie-Unterricht integriert, stellt das iPad einen großen Mehrwert dar ohne dabei die klassischen Prinzipien naturwissenschaftlichen Arbeitens zu verdrängen. Und egal ob unterrichten oder unterrichtet werden: Spaß macht es auf alle Fälle!

Autorin: Bettina Forster

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Apps, Biologie, Veranstaltungen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s