Das Klassenzimmer der Zukunft

– PadUcation@RSG auf den Schultagen München 2015

Am ersten Februar-Wochenende waren einige Schülerinnen und Schüler unserer „ältesten“ iPad-Klasse 9D zusammen mit meinem Kollegen von der Realschule Abensberg, Herrn SemR Martin Fritze, und mir, zu Gast bei den Schultagen München – eine der größten Bildungsmessen im Süddeutschen Raum.

Das Thema unseres Vortrags lautete „Das Klassenzimmer der Zukunft“. Im großen Vortragssaal des Messegebäudes brachten wir den zahlreichen interessierten Zuhörern unser iPad-Klassen-Konzept näher. Ausgangspunkt war die Frage, wie sich Lernen und auch Lehren an unserer Schule verändert hat, seit wir vor mittlerweile über drei Jahren mit unserem Projekt „PadUcation@RSG“ begonnen hatten. Stichworte wie „individuelles Lernen“, „entspannte Lernatmosphäre“ sowie „orts- und zeitunabhängiges Lernen“ standen dabei im Vordergrund und wurden anhand einiger anschaulicher Beispiele aus dem Unterrichtsalltag illustriert. Es zeigte sich schnell, dass die meisten Anwesenden noch wenig Vorstellung davon hatten, was genau Unterricht mit dem iPad bedeutet und welches Potenzial für alle Beteiligten sich dahinter verbirgt. Entsprechend begeistert waren sie bei der Sache, als es darum ging an einer Live-Umfrage zur Frage „Wie lange wird es dauern, bis sich mobiles Lernen flächendeckend in Deutschland durchsetzen wird?“ Während alle Zuhörer ihre Antwortkarten hochhielten, wurden diese von einer Schülerin mit dem iPad eingescannt, so dass nach kürzester Zeit das Ergebnis für alle gut sichtbar auf der Leinwand zu sehen war (verwendete App: Plickers).

Der spannendste Part der Veranstaltung war sicherlich die abschließende Podiumsrunde, bei der die Zuschauer die Gelegenheit hatten, den anwesenden Schülerinnen und Schülern Fragen rund ums Thema iPad zu stellen. Neben ganz banalen Fragen wie „Macht Lernen mehr Spaß mit dem iPad?“ wurden durchaus auch kritische Beiträge, etwa zu den Themen „Ablenkungspotenzial“ oder „Anschaffungskosten“ gestellt, die allerdings durch die Bank souverän und wie aus der Pistole geschossen von den Schülern beantwortet wurden.

Schultage MU nchen 2015-2Die vielen Fragen im Anschluss an unseren Beitrag zeigen, dass die beiden Realschulen in Abensberg und Gauting den Nerv der Zeit getroffen haben und sich als Pioniere in Sachen mobiles Lernen auch über die Grenzen Bayerns hinaus eine führende Rolle erarbeitet haben.

Im Vorfeld der Münchner Schultage hatte ich die Gelegenheit im Gespräch mit Herrn Dirk Walter vom Münchner Merkurs zum Thema iPad-Klassen Stellung zu nehmen:

—> zum Interview

Autor: Tobias Schnitter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Apps, Münchner Schultage 2015, Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s